Triggerpunktbehandlung

Triggerpunkte sind Verhärtungen in der Muskulatur, die Schmerzen auslösen. Eine der häufigsten Ursachen für solche Triggerpunkte ist die andauernde Überlastung der Muskulatur durch monotone Arbeitshaltungen, z.B. am Computer, oder einer traumatischen Überdehnung, z.B. plötzliche Zerrung. Obwohl der Schmerz vom Triggerpunkt ausgelöst wird, spüren Sie den Schmerz oft an anderen Körperstellen. Daher ist es besonders wichtig, dass die entsprechenden Triggerpunkte genau untersucht werden. Oft wird die Quelle von akuten und chronischen Schmerzen in der Diagnostik übersehen.

Triggerpunkte lösen sich in vielen Fällen von selbst wieder, manchmal aber kommt es zu spürbaren Schmerzen im Muskel selbst oder an entfernten Stellen. Die gute Nachricht jedoch: Triggerpunkte sind gut therapierbar.

Bei der Therapie wird eine, durch den Triggerpunkt ausgelöste, Schwellung im Muskel behandelt. Die Schwellung schränkt andernfalls die Durchblutung und somit die Sauerstoffzufuhr ein, was zu einer sogenannten Hypoxie, einem lokal begrenzten Sauerstoffmangel und einer Muskelverhärtung führt.